Institut Biogenes
Leistungsangebote
Earthing - Grounding
Galvanischer Feinstr
Wasser
Weitere Produktempfe
Veranstaltungen
Kalender Veranstaltu
Agnihotrafeuer
Kelt. Jahreskreis
Kraftplätze Bad Steb
LebensEnergie-Wander
22.7. Wanderung Fich
17.8. Führung Stein
Rückblicke Lebensene
Seminare & Vorträge
Partner von Biogenes
Energie- & Kraftorte
Impressum & Kontakt
Datenschutzerklärung

Rückblicke LebensEnergie-Wanderungen im Fichtelgebirge

LebensEnergie-Wanderung A magical mystery tour 8. 7.

Liebe Freunde,

ich lade euch herzlichst ein zur nächsten LebensEnergie-Wanderung im Fichtelgebirge. Laßt uns gemeinsam das Hamsterrad des Alltags für einige Stunden verlassen und in die Wiederanbindung mit der Natur und mit Mutter Erde gehen. Keine Kraft ist stärker und wirkungsvoller als die von Mutter Erde - Pacha Mama.

Hier kommen Sie zu einem Kurzfilm über eine LebensEnergie-Wanderung im Fichtelgebirge

Wir gehen von Karches aus zum Blockmeer und zum Alten am Kleinen Haberstein. Hier verweilen wir, gehen in uns, finden einen Platz zum Verweilen.

Der Alte am Kleinen Haberstein

Weiter geht es zum Nußhardt, auch Nosser genannt, mit seinen Druidenschüsseln und der Nußhardt-Stubn. Wir verweilen in Stille und Ehrfurcht, nehmen wahr.

 DruidenSchüsseln am Nußhardt

 Die Nusshardt-Stubn

Unser Weg führt uns weiter zum Seehügel mit dem Seehaus, von dort zur Platte mit dem fantastischen Blockmeer. Am Rande des Blockmeers suchen wir eine kleine "grüne Insel" auf.

Versteinerter Alien - der Wächter am Blockmeer der Platte

 

Zum Abschluss gehen wir zum Silberhaus, fahren mit dem bereitgestellten Auto nach Karches und suchen uns einen Ort, an wir uns austauschen und eher stoffliche Energien zu uns nehmen können.

 Das Blockmeer der Platte im Morgengrauen


   LebensEnergie-Wanderung im Fichtelgebirge am Weißmain - Montag 21. Mai

Liebe Freunde,

ich lade euch herzlichst ein zur nächsten LebensEnergie-Wanderung im Fichtelgebirge. Laßt uns gemeinsam das Hamsterrad des Alltags für einige Stunden verlassen und in die Wiederanbindung mit der Natur und mit Mutter Erde gehen. Keine Kraft ist stärker und wirkungsvoller als die von Mutter Erde - Pacha Mama.

Die Wanderung führt uns von Bischofsgrün aus am Weißmain entlang über den Naturlehrpfad nach Karches und zurück. Unterwegs machen wir einen Abstecher zur großen Druidenwanne bei Karches.

Am Weißmain

 Verwurzelt

 Wirbel und Farben

 Die Druidenwanne bei Karches


LebensEnergie-Wanderung A magical mystery tour im Fichtelgebirge zum Rudolfstein Sonntag 8. April

Liebe Freunde,

ich lade euch herzlichst ein zur nächsten LebensEnergie-Wanderung im Fichtelgebirge. Laßt uns gemeinsam das Hamsterrad des All-Tags für einige Stunden verlassen und in die Wiederanbindung mit der Natur und mit Mutter Erde gehen. Keine Kraft ist stärker und wirkungsvoller als die von Mutter Erde - Pacha Mama.

Einer von Drei Brüdern

Am Rudolfstein

In Urzeiten errichtete Mauern?

Der Wächter am Rudolfstein

Links- und Rechtsdrehung - der Baum steht im Kreuzungspunkt von Energielinien

Der Werra-Stollen zum Uranabbau - vor der Sanierung

Wir treffen uns um 10:45 Uhr in Weißenstadt am Marktplatz vor der Kirche und fahren von hier aus gemeinsam zum Ausgangspunkt der Wanderung am Wanderparkplatz bei Schönlind.

Ihr seid herzlichst eingeladen zu dieser Wanderung, Hunde dürfen zuhause und Handys ausgeschaltet bleiben, der Energieausgleich liegt bei 15,- €. Bitte bringt passende Kleidung und Verpflegung mit, die Strecke ist ca. 10 km lang, leichte bis mittlere Steigung. Ich bitte euch um rechtzeitige Anmeldung unter 09281 - 1408839 oder an info@Biogenes-leben.de bis spätestens Samstagabend.

LebensEnergie-Wanderung Wind of change im Fichtelgebirge Sonntag 30. Juli 

Liebe Freunde,

ich lade euch herzlichst ein zur nächsten LebensEnergie-Wanderung im Fichtelgebirge. Laßt uns gemeinsam das Hamsterrad des All-Tags für einige Stunden verlassen und in die Wiederanbindung mit der Natur und mit Mutter Erde gehen. Keine Kraft ist stärker und wirkungsvoller als die von Mutter Erde - Pacha Mama.

Wir beginnen unsere Wanderung am Thusfall bei Röslau. Wenn wir über die Brücke der Eger gehen, kommen wir in eine andere Welt, in eine Art Märchenwelt.

Das Hufeisen Fichtelgebirge - gefüllt mit Glücksklee

Wir begrüßen die hier lebenden Naturwesen und die Elemente, stimmen uns für die Wanderung mit einer Energieübung von Renate Schütz unter dem Motto Verbindung Erde-Himmel mit allen unseren Seelenanteilen ein.

Lichtspiel an der Eger

Gesichte in der Eger

Weiter geht es entlang der Eger, wir verlassen die Eger und den Wald, kommen über eine große Lichtung wieder in den Wald zum Fusse des Buchberges. Jetzt geht es, vorbei an Teichen und einem Feuchtgebiet, zum Buchberg. Wir gelangen zum mächtigen langgezogenen Neudorfer Felsen, besteigen ihn und verweilen hier.

Der Wächter am Neudorfer Fels

Wundervolle Baumwesen begrüßen uns an diesem ganz besonderen Ort. Hier führen wir einige Wahrnehmungsübungen durch.

Vereint und unzertrennlich

Mischwesen auf der "Hut"

Nun geht es weiter, wir überqueren die Ringstraße um den Buchberg und sind urplötzlich in einer anderen Energie, hier macht der Buchberg seinem Namen alle Ehre - bis zum Gipfel stehen fast nur noch Buchen. Wir beobachten und nehmen die Energien wahr, jeder für sich und tauschen uns anschließend über unsere Wahrnehmungen aus. Irgendwann auf der Tour werden wir eine Strecke schweigend gehen, um noch tiefer und besser mit unserer Mitte und mit der Natur in Verbindung zu kommen.

Das Reich der Naturwesen

WunderVoll

Am Gipfel angelangt, machen wir an einem Felsen Rast. Danach führen wir mit Renate die zweite Energieübung durch, die unter dem Motto Blockadentransformation und Aktivierung der Urliebe in uns steht.

Der Bewahrer am Gipfel des Buchbergs

Wir verweilen solange, bis jeder genug Energie von diesem wundervollen Berg getankt hat und machen uns auf den Rückweg.

Zurück an der Eger und am Thusfall macht Renate mit uns die dritte und abschließende Energieübung Neutralisation von Informationen, nach dieser Übung kann jeder nach seinem Empfinden sich von Elementen und den Naturwesen dieses Ortes verabschieden und sich mit einer kleinen Gabe an das Naturreich bedanken.

Weiter zu Seminare & Vorträge